Terminhinweis: ASG-Onlineseminar zum Thema nachhaltige Ernährung

27.01.2022

Die ASG  lädt zu einem spannenden Online-Seminar zum Thema nachhaltige Ernährung im Februar ein: 

Saisonal, regional, bio oder fair… –
Einkaufen bedeutet Verantwortung!
Unser Lebensstil beeinflusst unsere Landwirtschaft und Region
Online-Seminar am 22. und 23. Februar

Nachhaltige Ernährung und Regionalität sind derzeit aktuelle Themen in der Gesellschaft. In dem zweitägigen Online-Seminar möchte sich die ASG mit diesem beiden Gebieten beschäftigen.

Folgende Seminarinhalte stehen auf dem Plan:

Dienstag, 22.02.2022, 09:30 – 16:30 Uhr

  • Ernährungsverhalten im Fokus: Was wollen die Verbraucher*innen wirklich?, Daniela Schweikart, Landratsamt Heidenheim
  • Die Zukunft der Ernährung in unseren planetaren Grenzen, Dr. Margarete Büning-Fesel, Leiterin des Bundeszentrums für Ernährung (BZfE), Bonn
  • Schmeck den Süden. Baden-Württemberg. Regionalität braucht gutes Marketing!, Dr. Alexander Wirsig, Geschäftsführer der MBW Marketing- und Absatzförderungsgesellschaft für Agrar- und Forstprodukte aus Baden-Württemberg mbH
  • Ernährung der Zukunft: Kommunale Ernährungsstrategien, Alexander Schrode, NAHhaft e.V., Dresden
  • Zwischen Idyll und Skandal. Welche Anforderungen stellt die Gesellschaft an die Landwirtschaft?, Dr. Christian Dürnberger, Messerli Forschungsinstitut, Universität Wien (angefragt)

Mittwoch, 23.02.2022, 09:30 – 16:30 Uhr

  • Erzeuger-Verbraucher-Dialog – Kundenkontakt auf allen Kanälen, Susann Berger, Landwirtin und Betriebswirtin, Lichtenwald
  • Erzeuger-Verbraucher-Genossenschaften leben Regionalität! Praxisbeispiel: Die Genossenschaft Xäls Tübingen, Michael Schneider, Vorstand Xäls eG, Inhaber von zwei Bioläden in Tübingen
  • Solidarische Landwirtschaft Esslingen, Jonas Kienel, Landwirt, Aichwald
  • Vernetzt geht‘s besser: 14 Biomusterregionen in Baden-Württemberg, Janina Bosse, Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz
  • Unternehmen in der Verantwortung – (wie) kann das Lieferkettengesetz zu faireren
    Produktionsbedingungen beitragen?, Maja Volland, Politische Referentin, Forum Fairer Handel e.V.
  • Hohe Erwartungen an die neue Regierung – Eckpunkte einer zukünftigen Landwirtschaftspolitik, N.N., Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Berlin (angefragt)

Das gesamte Programm finden Sie hier: Onlineseminar-Saisonal_regional_bio_fair


Weitere Beiträge:

Terminhinweis: Perspektiven im Öko-Landbau: Milchviehhaltung
Wer sich als Milchviehhalter mit einer Umstellung auf Bio beschäftigt, sollte folgendes …
Was kostet nachhaltige Nutztierhaltung?
Mit 87 Teilnehmern war die gemeinsame Winterveranstaltung der Landvolk-Kreisverbände Göttingen und Northeim-Osterode …
Terminhinweis: Gemeinsame Winterversammlung zur Modellregion
Was gibt es neues in der Modellregion? Viele Infos über die Arbeit …
Redet mit uns … über Tierwohl im Sauenstall
„Redet mit uns, nicht über uns – Wir machen Euch satt!“ Zusammen …

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Landes Niedersachsen gefördert.